DIVA Systems, Bremen

Schnelle und stetige Veränderungen in gesellschaftlichen, politischen, ökonomischen und ökologischen Bereichen bestimmen heute unsere Welt!

Wie gehen Sie mit diesen Aufgaben und Herausforderungen um?

Prof. Roland W. Schulze

Bei jeder Veränderung ist Orientierung wichtig, oft sogar Neu-Orientierung!
Meine Beratung kann dabei Ihre Orientierungs-, Klärungs- und Entscheidungsprozesse begleiten. Sie erfordert einen guten Blick für die Sach- und Beziehungsthemen und ist immer auf der Suche nach der ganz individuellen und unternehmensspezifischen Vorgehensweise und Lösungsfindung.

Dabei verfüge ich als Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler selbst über Kenntnisse und praktischen Erfahrungen der Volks- und Betriebswirtschaft, der angewandten Psychologie und der Soziologie, um regelnd, im Sinne eines gemeinsam entwickelten Zieles, tätig zu werden.

Ich arbeite gerne in Teams von Fach-Experten und setze, je nach Projekt-Erfordernis, weitere und erfahrene Fachkollegen ein. Das steigert die Effizienz und hält die Kosten im vertretbaren Rahmen.

Fachgebiete der Beratung:

  • Strategieentwicklung
  • Unternehmensorganisation
  • Existenzgründungen und Start-Up-Beratung
  • Personal-Entwicklung
  • Marketing-Research und Marketing-Konzepte.

Das von Jens Emigholz und mir 2018 gegründete „Bremer Institut für angewandte Sozialwissenschaft und Statistik (BINFASS)“, samt unserem Stab an Fachkollegen, steht Ihnen mit allen wissenschaftlichen Ressourcen zur Verfügung!

direkt zum BINFASS-Insitut im Internet

Bei Interesse und Fragen, rufen Sie mich einfach an 0172 – 89 28 28 2!
Der erste Briefing-Kontakt ist kostenlos und ich bin sehr gespannt auf Ihre Aufgaben, Wünsche und Herausforderungen!

___________________
* Header-Bild oben: Bremen 2016 vom Dach des BELUGA-Hauses aufgenommen. In der Mitte der Martini-Anleger an der Weser. Die Schiffe (von ganz l. nach r.): das Betons- und Disco-Schiff, „Die Treue“, der Vergnügungsdampfer der „weissen Flotte, die „Oceana“, das niederländische Segelschiff „Pannekoekschip Admiral Nelson“, das Segel-Schiff mit den grünen Segeln, die „Alexander von Humboldt-1“ und ein weiterer Vergnügungsdampfer der Hal Över-Reederei, die „Hanseat“.
Der hier angebildete Stadtbereich geht (von l. nach r.) Bremen-Walle mit dem Fernsehturm bis hin zum Wesersstadion (man sieht gerade noch die Flutlicht-Masten). Das ist insgesamt eine Strecke von ca. 17 Kilometern!